Wanderungen

Die Lage des Freizeitwerk Welper e.V. lädt zu einer Wandertour oder auch einem Trailrun ein. Im folgenden möchten wir Ihnen drei Tagestouren vorstellen, die sie wunderbar von uns aus starten können.

Hattinger Rundweg

Der Hattinger Rundweg startet am Hattinger Bahnhof und folgt von dort aus dem historischen Leinweg bis zur Henrichshütte. Von dort aus folgt man der Ruhr und umrundet so den Stadtteil Welper bis man an der Burg Blankenstein ankommt. Weiter geht es ins Naturschutzgebiet Katzenstein. Auf Höhe Buchholz führt der Weg weiter bis nach Sprockhövel. Nun führt der Rundweg weiter ins Naturschutzgebiet Wald am oberen Paasbach. Dort beginnt die Elfringhauser Schweiz. Richtung Nordwesten geht man um den Winterberg herum und am Kreßsieper Erbstollen vorbei bis Hofschafft Fahrentrappe. Weiterhin folgt der Rundweg dem Deilbach für etwa 21km, bis man den Gasthof Schmahl am Schmalen erreicht. Weiter Richtung Norden geht man über das Felderbachtal und das Wodantal bis zur Ruhraue. Richtung Süden geht es weiter über Niederbonsfeld bis nach Niederwenigern. Von dort aus folgt man dem Leinpfad an der Ruhr bis zur nächsten Brücke, wechselt die Uferseite, geht weiter bis zum Campingplatz Ruhrbrücke, wechselt erneut das Ufer und erreicht so wieder den Ruhrdeich am Hattinger Bahnhof.

Länge: 14,1 km

 

Rundwanderweg von Haus Kemnade um den Katzenstein nach Holthausen bis zur Burg Blankenstein und über den Katzensetin wieder zurück

Länge: 7,6 km

Der Wanderwegbeginnt am Haus Kemnade. Von dort aus folgt man der Straße An der Kemnade in Richtung Steinenhaus. Man überquert die große Kreuzung am Steinenhaus und landet im Naturschutzgebiet Katzenstein, welches man auch durchquert. Der Weg macht im Wald eine Schleife, führt wieder zurück auf das Anliegersträßchen im Katzenstein und nach ein paar hundert Metern kann man nach links abbiegen auf den Röhrkenweg in den Wald hinein. Man durchquert das Wäldchen bis man auf der Kreisstraße K5 kommt. Dieser folgt man bis zu einer Kreuzung. Von dort geht es wieder in den Wald. An einer Fachwerkhofschaft vorbei geht man auf eine weitere Anliegerstraße namens Auf Drenhausen. Dieser folgt man wieder bis man zurück zur Sprockhöveler Straße gelangt. Dieser folgt man in Richtung des historischen Ortskerns. Nach ein paar Minuten Fußweg überquert man die Wittener Straße und geht weiter in den Wald unterhalb der Burg Blankenstein. Bei der Pilgrimshöhe überquert man die Wittener Straße erneut und geht eine Treppe zur Burg Katzenstein hinauf. An dem Hängen des Katzensteins umrundet man den Berg und landet wieder auf der Straße Im Katzenstein.

Dieser Wanderweg führt zum größten Teil über breite Waldwege. Diese können allerdings beinahe morastartig sein, besonders zwischen dem Röhrkenweg und der Kreisstraße K5. Außerdem führt der Weg oft an dicht befahrenden Hauptstraßen entlang, einmal sogar ohne Bürgersteig.

 

Wanderweg Bergerhof

Dieser Weg startet am Bergerhof in der Elfringhauser Schweiz. Der komplette Weg ist durch das Wegkennzeichen A5 markiert. Der Weg führt über Wiesen und kleine Waldstücke und endet mit einem steilen Anstieg von dem man,  vorbei am Windrad des Bergerhofes, wieder an genau diesem ankommt.

Länge: etwa 15km
Entfernung zum Bergerhof: 10km