Fortbildungen und Multiplikator*innenschulungen

Erlebnispädagogische Niedrigseilgärten

  • Titel: Erlebnispädagogische Niedrigseilgärten
  • Alter: ab 14 Jahren
  • Zielgruppe: Ehrenamtliche und Multiplikator*innen aus Vereinen/Verbänden, Berufskolleg, Freiwilligengruppen
  • Dauer: Ein Tag
  • Ort: Unterkunft und Verpflegung können sowohl in der Jugendbildungsstätte Welper, als auch in der Willi-Michels-Bildungsstätte erfolgen.
  • Inhalte: Sicherheitskonzept, Materialkunde, Rechtlicher und pädagogischer Hintergrund, Spiele rund ums Seil, Vertrauen, Einübung von selbstständigem Niedrigseilgartenaufbau und –abbau, Teamarbeit

Auch wenn der Name bereits verrät, dass es bei diesem Angebot nicht allzu hoch hinausgeht, schafft es der Niedrigseilgarten Vertrauen und Mut bei den Teilnehmer*innen zu fördern.

Von Niedrigseilgartenbetreibenden verlangen mobile, niedrige Kletteraufbauten am Baum ein starkes Bewusstsein und Wissen über Sicherheit im Klettersport. Dieses wird in der Fortbildung theoretisch vermittelt, wie auch praktisch eingeübt. Unser Sicherheitskonzept stellt den Rahmen dieser Fortbildung und wird dementsprechend ernst behandelt. Ebenso wichtig sind für uns dabei rechtliche und pädagogische Grundlagen. Wir beschäftigen uns mit Knoten- und Material, probieren Spiele rund um das Seil aus, erörtern gemeinsam das Lernzonenmodell und begeben uns dann gemeinsam in die Durchführungsphase.
Der Welper-Wald lädt dazu ein, in aller Ruhe den grundlegenden Auf- und Abbau und das Vier-Augenkonzept einzuüben. Im Anschluss daran bespielen wir als Gruppe den Niedrigseilgarten und üben uns im Rollenspiel in der Anleitung.
Der Niedrigseilgarten kann als eigenständige eintägige Fortbildung, innerhalb der Fortbildungen Baumklettern oder Erlebnispädagogik gebucht werden. Ebenso kann der Niedrigseilgarten auch einfach zum Bespielen als Baustein gebucht werden.

Wichtige Hinweise: Wir arbeiten mit einem  internen Sicherheitskonzept, dass sich an den Empfehlungen des DAV und der ERCA hält. Wir sind nicht befugt Zertifikate oder Kletterscheine auszustellen, maßen uns das auch nicht an. Aber wir beraten nach der Fortbildung hinsichtlich eines eigenen Sicherheitskonzeptes und stellen Informationsmaterial, in Form eines Readers, zu Verfügung.

© Copyright - Freizeitwerk Welper